23. September: Mitmachen bei Gegenprotesten zum AfD-Aufmarsch in Evershagen

 
Foto: SPD-Rostock
 

Die AfD setzt auch nach dem Europa- und Kommunalwahlkampf ihre fremdenfeindlichen Aufmärsche in Rostock fort. Gegen ein angeblich kurz bevorstehendes Aussterben der deutschen Bevölkerung hat der AfD-Kreisverband für den 23. September um 18.00 Uhr in Evershagen eine Kundgebung angemeldet, um Hass und Fremdenfeindlichkeit zu schüren. Dagegen regt sich – wie immer – deutlicher Protest der Rostocker Zivilgesellschaft.

 

Die SPD ruft alle Rostockerinnen und Rostocker dazu auf, sich an den Kundgebungen und der Demo des Bündnisses Rostock nazifrei und des Vereins Rostock hilft gegen Fremdenfeindlichkeit und Menschenhass zu beteiligen. Treffpunkt ist das Areal Bertholt-Brecht-Straße/Martin-Andersen-Nexö-Ring rund um die NETTO-Kaufhalle um 17:00 Uhr am Montag, den 23. September 2019. Weitere Infos gibt es auch auf der Facebookseite von Rostock nazifrei (https://www.facebook.com/Rostockfueralle/).