Zum Inhalt springen

10. November 2015: Sonderausschuss für "Asyl- und Flüchtlingsangelegenheiten" nimmt Arbeit auf

Der von der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft beantragte Sonder-Ausschuss für „Asyl und Flüchtlingsangelegenheiten“ hat seine Arbeit aufgenommen.

Für die SPD-Fraktion wurde Claudia Barlen als Vorsitzende des Ausschusses gewählt. Als weiteres SPD-Mitglied gehört dem Ausschuss Ümran Junge an. Als SPD-StellvertreterInnen sind Carmen Botezatu und Uwe Michaelis benannt.

Neben der reibungsloseren Organisation der akuten Hilfe für Geflüchtete durch die Verwaltung, Träger und „Rostock hilft“ soll es im Ausschuss vornehmlich um das langfristig tragfähige Integrationskonzept der Hansestadt gehen (Wohnen, Kita, Arbeit, Gesundheit, Sprache, Ehrenamt usw). Auch sollen für die Bürgerinnen und Bürgern mehr Informationen und eine bessere Einbeziehung in die laufenden Prozesse gewährleistet werden

Vorherige Meldung: SPD-Fraktion fordert geplante Ausbildungsplätze in der Stadtverwaltung Rostock auch zu besetzen

Nächste Meldung: SPD-Fraktion lehnt Einvernehmen der Gemeinde für das Bauvorhaben Rosengarten-Center in der vorliegenden Form ab

Alle Meldungen