Zum Inhalt springen
Martin-Niemöller-Straße / Neudierkower Weg ist der Ort, an dem der Mord an Mehmet Turgut stattfand

20. Februar 2020: Gedenken an Mehmet Turgut (vom NSU ermordet)

25. Februar 2020 | 16 Uhr Neudierkower Weg

Am Dienstag, den 25. Februar 2020, jährt sich der Mord an Mehmet Turgut zum 16. Mal. Der 25-Jährige wurde im Jahr 2004 in einem Imbiss im Neudierkower Weg vom sogenannten Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) erschossen. Derzeit arbeitet ein Parlamentarischer Untersuchungsausschuss (PUA) im Landtag von MV weiterhin daran, die Umstände der Terrorserie und Unterstützungsstrukturen in Rostock und MV aufzudecken. Für Rostock sind die Abgeordneten Ralf Mucha und Julian Barlen als PUA-Mitglieder dabei. Die Gedenkveranstaltung findet am 25. Februar um 16 Uhr am Gedenkort im Neudierkower Weg im Beisein von Familienangehörigen des Ermordeten statt. Erneut organisieren die Initiative „Mord verjährt nicht!“ und die Hanse- und Universitätsstadt Rostock diese Veranstaltung. Es wäre schön, möglichst viele Genossinnen und Genossen vor Ort zu sehen!

Vorherige Meldung: SPD-Fraktionsvorstände trafen sich zur Zukunft der Region Rostock

Nächste Meldung: #Gegenhalten: Entschlossen gegen Rechtsextremismus, Menschenfeindlichkeit und Gewalt.

Alle Meldungen