Die Rostocker SPD begrüßt Entlastung der Eltern bei Kita-Gebühren

 
Foto: Foto: Josefine Granding Larsson via Flickr.com nach CC-Lizenz BY-NC-ND 2.0

Die Freude ist groß: Bald ist die Kita kostenlos.

 

Die Rostocker SPD-Fraktion begrüßt die Entscheidung der Landesregierung zur Entlastung der Eltern von den Kita-Gebühren. "Die kommende Entlastung ist über einen langen Zeitraum angekündigt worden und wird nun verlässlich umgesetzt. Die Familien werden deutlich entlastet," so Fraktionsvorsitzender Steffen Wandschneider-Kastell.

 

Die Kritik des Stadtelternrats geht aus Sicht der Sozialdemokraten fehl: "Die sofortige Umsetzung der Forderung nach kleineren Gruppen würde in Rostock zu großen Problemen führen, da sowohl die notwendigen Fachkräfte als auch die zusätzlichen Räume fehlen", erläutert Wandschneider-Kastell. Hintergrund ist, dass mit der Reduzierung des Betreuungsschlüssels weniger Kinder in einer Gruppe betreut werden, dass führt bei gleichbleibender Platzzahl zu steigenden Bedarfen. Da aber zum heutigen Tag in den Einrichtungen keine weiteren Räume zur Verfügung stehen und auch kein ausgebildetes Personal verfügbar ist, würden viele Kinder bald ohne Platz dastehen.

Langfristig sollen aber auch aus Sicht der SPD-Fraktion die Betreuungsschlüssel überprüft werden. "Dieses geht aber nur, wenn den Kommunen und Wohlfahrtsverbänden ausreichend Zeit gegeben wird, um die Einrichtungen entsprechend zu erweitern." Hierzu soll auch der fachliche Dialog mit den Elternvertretungen gesucht werden.