Flughafen Rostock-Laage: SPD fordert Beteiligung der Wirtschaft

 
Foto: Torsten Maue via Flickr.com nach CC-Lizenz BY 2.0
 

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage fordert die SPD-Bürgerschaftsfraktion eine finanzielle Beteiligung der hiesigen Wirtschaft. „In ihren Sonntagsreden betonen die Vertreter der Wirtschaft immer die große Bedeutung des Flughafens. An seiner Finanzierung möchte sich man aber dann doch nicht beteiligen“, erläutert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thoralf Sens den Vorstoß der Sozialdemokraten.

 

Dabei profitiert nicht nur die Tourismusbranche vom Flughafen Rostock-Laage, sondern die gesamte Wirtschaft im Rostock und Umgebung.

„Auf Dauer wird die öffentliche Hand nicht alleine die Defizite des Flughafens tragen können. Deshalb bedarf es neuer Finanzierungsformen“, so Sens weiter. Beispielgebend könnten Modelle aus Kurbädern oder Tourismusorten sein, in denen sich die Wirtschaft schon heute auf verschiedene Art und Weise an den Kosten der Angebote vor Ort beteiligt.

„Wir fordern daher die Wirtschaft auf, konkrete Vorschläge für eine finanzielle Beteiligung zu unterbreiten“, so Sens abschließend. So könnten Unternehmen Kontingente von Fluglinien abnehmen. Zusätzlich wäre u.a. auch Unterstützung bei der Vermarktung des Gewerbegebietes sinnvoll.