Nachrichten

Auswahl
 

Nachruf für unseren Genossen Dr. Ulrich Bauermeister

Nach kurzer schwerer Krankheit ist unser Genosse Dr. Ulrich Bauermeister verstorben. Ulrich war Sozialdemokrat aus voller Überzeugung, mit vollem Herzen und Stand. Für ihn waren sein soziales Engagement für seine Mitmenschen und Mitarbeiter immer ein großes Anliegen, aber er wusste auch um die Bedeutung einer starken Wirtschaft für die Sozialpolitik. mehr...

 
 

Endlich Umsetzung der 24-Stunden-Kita: Langwieriges Engagement der SPD-Fraktion wurde belohnt

Nach monatelangen Verhandlungen mit den Bürgerschaftsfraktionen der Hansestadt Rostock, hat sich die SPD mit ihrem Antrag in Übereinstimmung mit der GGP gegen die Bedenken des Senators Bockhahn durchgesetzt. Der Senator von „DIE.LINKE“, in dessen Zuständigkeitsbereich unter anderem „Jugend und Soziales“ fällt, argumentierte bis zuletzt mit dem Argument der Kindeswohlgefährdung. mehr...

 
 

„AfD an den Hörnern packen! Mehr gesellschaftliche Brücken und weniger populistische Gräben nötig.“

Anlässlich des heutigen Wahlkampfauftaktes der AfD mit Frauke Petry in Rostock erklärt der Rostocker SPD-Kreisvorsitzende Julian Barlen:
„Gerade in schwierigen Zeiten müssen alle Menschen in Mecklenburg- Vorpommern zusammenhalten und unsere Gesellschaft stark machen gegen Spaltung, Ausgrenzung, Hetze und Gewalt. Leider versuchen rechte Populisten wie die AfD zunehmend, bewusst Zwietracht zu säen, Minderheiten zu diskriminieren und einzelne Bevölkerungsgruppen gegeneinander auszuspielen. mehr...

 
 

SPD will weiterhin Freibad an der Neptun-Schwimmhalle / Vorschlag eines Neubaus im Nordwesten hilft nicht weiter

Anlässlich der Diskussion um den Rückbau des Freibeckens in der Rostocker Kopernikusstraße wird von der Partei Die Linke derzeit ein alternativer Ort für einen Neubau einer Schwimmhalle im Nordwesten vorgeschlagen. Die Rostocker SPD findet diese Idee wenig hilfreich und hält daran fest: Die Neptun-Schwimmhalle muss mit einem Außenbecken als zentraler Standort für Breitensport und nationale sowie internationale Wettkämpfe gestärkt werden. mehr...

 
 

SPD-Antrag auf Elternentlastung: "Verzögerungstaktik schadet am Ende den Eltern"

Nun stand der SPD-Antrag für die Entlastung der Eltern bei den Kita-Kosten durch die sog. "Betreuungsgeld-Mittel" zum dritten Mal auf der Tagesordnung der Bürgerschaft – und wurde wieder vertagt. Begründung dieses Mal: Der Vorschlag sei noch nicht ausreichend im Finanzausschuss beraten worden. Hinzu kommt: Nachdem Steffen Bockhahns Vorlage zur pauschalen Ausschüttung des Betreuungsgeldes für Einzelmaßnahmen in Kitas durch den OB unsanft gestoppt wurde, sollte der Sozialsenator umgehend ein neues Konzept vorlegen. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13