Mit Erfahrung und Leidenschaft für Rostock

 
Foto: SPD-Rostock

Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski und Julian Barlen

 

Auf ihrer Mitgliedervollversammlung in Toitenwinkel hat die Rostocker SPD heute ihren Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl am 26. Mai 2019 gekürt. Mehr als 80 Prozent der 87 anwesenden Genossinnen und Genossen gaben Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski ihre Stimme.

 

"Chris Müller-von Wrycz Rekowski versteht die Wirtschaft, sucht den sozialen und kulturellen Ausgleich für alle Stadtteile Rostocks und vor allem: Er kann Verwaltung! Mit diesen drei Eigenschaften ist er die ideale Besetzung für eine gute, gemeinsame Entwicklung unserer Heimatstadt“, freut sich der Rostocker SPD-Kreisvorsitzende Julian Barlen.

Zuvor hatte Chris Müller-von Wrycz Rekowski in seiner Bewerbungsrede sehr klar gemacht, was die Rostockerinnen und Rostocker von ihm als Oberbürgermeister erwarten können: „Mein Ziel ist, das Leben aller Menschen in unserer schönen Hanse- und Universitätsstadt jeden Tag ein bisschen besser zu machen. Mit bezahlbaren Wohnungen, guten Arbeitsplätzen, modernen Schulen. Ich möchte ein Oberbürgermeister sein, der mit Erfahrung und Verstand, aber auch mit Leidenschaft und Entschlossenheit unsere Stadt voranbringt – im Dialog und auf Augenhöhe mit allen Teilen unserer Stadtgesellschaft.“

Julian Barlen hob die Macher-Qualitäten des Kandidaten hervor: „Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski hat herausragenden Sachverstand in der Leitung großer Verwaltungen. Das hat er in seinen vier Jahren als Senator und 1. Stellvertreter des amtierenden Oberbürgermeisters vielfach bewiesen. Er hat maßgeblichen Anteil daran, dass unsere Stadt inzwischen schuldenfrei ist und dass wir den Zuschlag für die Bundesgartenschau 2025 bekommen haben. Das geplante Startup-Center, die vielen Investitionen bei der Feuerwehr und der kommende Leitfaden für Bürgerbeteiligung tragen seine Handschrift. Und beim FC Hansa Rostock und am Volkstheater hat Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski gezeigt, dass er auch große Herausforderungen souverän meistern kann.“

Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski: „Unsere Stadt braucht einen Kurs der starken sozialen Mitte. Einen verlässlichen und realistischen Kurs. Ich möchte den Zusammenhalt der Menschen in Rostock stärken und dafür sorgen, dass man in allen Stadtteilen Rostocks gut aufwachsen, gut leben und gut alt werden kann. Dafür werde ich mich mit all meiner Kraft einsetzen. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, diese tolle Stadt, die schönste Hansestadt der Welt, fit zu machen für das 21. Jahrhundert!“